Presse und Verlautbarungen

EWA protestiert gegen Bonusforderung www.publish.de

23.02.2009


Eine Bonus-Forderung des Versandhandelshauses Klingel (Pforzheim) hat die in der EWA (European Web Association) vertretenen Rollenoffset- und Tiefdrucker »empört«.
Laut EWA-Pressemitteilung fordert Klingel in einem jüngst an Lieferanten versandten Schreiben unter dem Betreff »Konjunkturausgleich« für die Jahre 2009 und 2010 auf alle getätigten Umsätze einen »Konjunkturausgleich, der im zweistelligen Prozentbereich liegen sollte.«
Klingel erwarte von den angeschriebenen Lieferanten eine Entscheidung bis zum 2. März 2009. Begründet werde dies damit, dass sich Klingel entschlossen habe, »trotz Umsatzrückgängen die Auflage und Umfänge der Werbemittel nicht zu reduzieren«.
Mit den Worten »Das ist der vorläufige Höhepunkt eines Erpressungsversuches im Printbusiness«, wird in der EWA-Mitteilung ein nicht genannter Druckunternehmer zitiert. Der Sprecher der Rollendruckorganisation EWA, Unternehmensberater Michael Dömer, sieht »keinerlei Spielraum auch nur für geringe Preiszugeständnisse, geschweige denn für Bonuszahlungen.« Durch einen ruinösen Preiskampf sei die Branche bereits in Schwierigkeiten gekommen, was durch eine erhebliche Anzahl von Insolvenzen belegt sei. (ben)

 

Info: European Web Association, Internet www.ewa-print.de

Zurück zur Startseite