Presse und Verlautbarungen

25. EWA-Konferenz

03.07.2006


 

Besonderes Highlight der Jubiläumsveranstaltung: Der Unternehmerkreis nahm einstimmig mit Markus Dohle die Unternehmensgruppe Mohn Media auf. Ein weiterer bedeutender Tagesordnungspunkt war die Diskussion mit Dr. Wachs, Vorstandsvorsitzender der Arquana, der sich den kritischen Fragen der Mittelständler stellte.

In der EWA sind bisher schon rund 50 Unternehmen durch die Teilnehmer vertreten, dabei auch ein Tiefdrucker. Mit Mohn Media ist nach Einschätzung von Michael Dömer die EWA nun eine noch stärkere Organisation, die einen hohen Anteil der Rollenkapazität in Deutschland darstellt. Dömer legt wert darauf, keine Verbandsstrukturen zu haben, sondern unternehmerisch zu agieren.

Auf der jüngsten Konferenz beschäftigte man sich zudem intensiv mit den Zukunftsstrukturen der Branche und der Entwicklung der einzelnen Produktbereiche Katalog, Zeitschriften und Beilage. Besondere Bedeutung hatte auch der Austausch über die Politik der Lieferindustrie.    

Zurück zur Startseite